Wir stellen vor: .lkj) Landesvereinigung kulturelle Kinder- und Jugendbildung Sachsen-Anhalt e.V.

Interesse an einem Freiwilligen Sozialen Jahr im Kulturbereich (FSJ Kultur)? In diesem Interview stellen wir die Organisation .lkj) Landesvereinigung kulturelle Kinder- und Jugendbildung Sachsen-Anhalt e.V. vor. Das Team rund um die Leiterin des Bereichs ‚Freiwilligendienste Kultur und Bildung‘ Kirsten Mengewein hat uns ausführlich über die Arbeit des Vereins Rede und Antwort gestanden. Wir bedanken uns herzlich für die spannende Begegnung und wünschen viel Spaß bei der Lektüre.

1) Was ist die .lkj) Landesvereinigung kulturelle Kinder- und Jugendbildung Sachsen-Anhalt e.V. und was macht ihr genau?

fsj kultur: .lkj) Sachsen-Anhalt e.V. ermöglicht JugendbegegnungDie .lkj) Sachsen-Anhalt e.V. wurde im Jahr 1995 gegründet und ist der Dach- und Fachverband im Land Sachsen-Anhalt für kulturelle Kinder- und Jugendbildung; kulturelle Freiwilligendienste im In- und Ausland; Breitenkulturarbeit und Soziokultur. Wir sind ein landesweit anerkannter Träger der Jugendhilfe in Sachsen-Anhalt und Dachverband für Vereine und Verbände der Kinder- und Jugendkulturarbeit in Sachsen-Anhalt. Die .lkj) Sachsen-Anhalt e.V. ist dem Dachverband der BKJ – Bundesvereinigung kulturelle Kinder- und Jugendbildung e.V. angeschlossen. Für interessierte Menschen bieten wir kulturelle Bildungsangebote, Freiwilligendienste (BFD Kultur und Bildung, FSJ Kultur, FSJ Ganztagsschule, weltwärts), internationale Jugendbegegnungen, Ausbildung zur/zum Jugendgruppenleiter*in und Teamer*in, den Wettbewerb Jugend-Kultur-Preis des Landes Sachsen-Anhalt, neue Er­fahrungen, Hilfestellungen und Informationen, Kontakte und natürlich auch Spaß!

2) Wie arbeitet ihr mit dem entwicklungspolitischen Freiwilligendienst weltwärts zusammen?

Wir sind seit 2008 Träger des entwicklungspolitischen Freiwilligendienstes weltwärts und entsenden hier bis zu 25 Freiwillige in unterschiedliche Länder. Aktuell entsenden wir Freiwillige nach Laos, Ghana, Togo, Kamerun, Boliven und Kolumbien. Hier gibt es jedes Jahr Veränderungen. Mal kommen neue Projekte in anderen Ländern dazu, mal fallen Projekte wieder weg. Uns geht es vor allem darum, dass es in den Projekten einen kulturellen Aufgabenschwerpunkt für die Freiwilligen gibt. Als Vorzeigebeispiel nennen wir hier immer gern ein Theaterprojekt und ein Online-Radio in der Hauptstadt Ghanas.

3) Wie schätzt ihr das Potenzial von Volunteer Reisen für entwicklungspolitische Bildung bzw. globales Lernen ein und wo liegen die Herausforderungen?

fsj kultur: .lkj) Sachsen-Anhalt e.V. ermöglicht FreiwilligenarbeitIm Gegensatz zu einem Freiwilligendienst im Inland geht es bei einem Freiwilligendienst im Globalen Süden viel stärker noch um die persönliche Motivation der Freiwilligen. Und diese ist zugleich Herausforderung. Viele Jugendliche beschreiben, dass sie „in armen Gebieten helfen wollen“. Diese Schieflage der Perspektive auf den Globalen Süden wollen wir beleuchten. Wir möchten, dass der Freiwilligendienst als Lerndienst verstanden wird – auf beiden Seiten. Und dass es weniger darum geht, gut gebildete Weiße in den Süden zu entsenden um „den Menschen dort zu zeigen, wie es besser läuft.“ Unser Anspruch ist eine Begegnung auf Augenhöhe und ein Miteinander im Geben&Nehmen. Das ist das größte Potenzial des Freiwilligendienstes und gleichzeitig die größte Herausforderung. Wir benutzen übrigens ungern den Begriff Volunteer Reisen. Weltwärts birgt die Gefahr als Jahr gesehen zu werden, in dem mensch reist und viel Urlaub macht – fern einer 40h Woche. Wir wollen dem aktiv entgegen wirken. Gleichzeitig merken wir die Tendenz, dass sich Jugendliche immer wieder nach Kurzzeit-Freiwilligendiensten erkundigen. 6 Monate hier, 6 Monate dort …. und dann weiter. Das entspricht nicht unserem pädagogischen Konzept.

4) Worauf legt ihr den speziellen Fokus bei der Bildungsarbeit mit (weltwärts) Volunteers?

Unsere Schwerpunkte bei der Bildungsarbeit liegen unter anderem auf Entwicklungszusammenarbeit und ihrer Geschichte, Kolonialismus, Anti-Bias, Macht/Privilegien, Globalem Lernen, auf der kritischen Auseinandersetzung im Gebrauch von bestimmten Worten und Redewendungen, Critical Whitness, Perspektivwechsel, vorab Gespräche mit Menschen, die in dem jeweiligen Gastland leben/lebten und aktive Alumni-Arbeit, Projektarbeit durch die Freiwilligen im jeweiligen Land.

5) Bietet ihr auch eine Vorab-Beratung für Freiwillige an und unterstützt bei der Entscheidung, ob das FSJ im Inland oder Ausland geleistet wird?

fsj kultur: .lkj) Sachsen-Anhalt e.V. BeratungBei einem FSJ (bei uns sind es das FSJ Kultur sowie das FSJ (Ganztags-)Schule) finden die 25 begleitenden Bildungstage jeweils begleitet und in Blöcken über das Jahr verteilt statt.
Bei dem Format weltwärts, welches auch 25 begleitende Bildungstage beinhaltet, findet vor der Ausreise der Freiwilligen ein 12-tägiges Vorbereitungsseminar statt. Darüber hinaus haben wir seit diesem Jahr auch ein Kennlern-Wochenende eingeführt, auf dem wir die weltwärts-Interessent*innen bereits vorab besser kennenlernen und beraten können. Wir versuchen hier tatsächlich den Fokus auf die Beratung der Jugendlichen zu legen und weniger auf eine Auswahl der zukünftigen Freiwilligen mit Testverfahren, etc. Wir laden alle Bewerbenden zu Info&Kennlerntage ein und geben jeder Person die Chance, sich vorzustellen und spezielle Bedürfnisse zu besprechen: Ist weltwärts mit Kind möglich? Ich habe kein Abitur, entsendet ihr mich trotzdem? Ich bin PoC, welche Einsatzorte sind für mich denkbar bzw. was muss mit dem jeweiligen Partner vor Ort geklärt werden? Während dieser Kennlerntage bringen wir bereits einige unserer Vermittlungskonzepte und Themen ein.

6) Wie unterscheiden sich die Zielgruppen für ein FSJ im Inland von einem entwicklungspolitischen Freiwilligendienst?

Wie bereits angedeutet, ist die Motivation der Teilnehmer*innen bei weltwärts anders, als im FSJ. Die Jugendlichen sind in jedem Fall über 18 und wollen (erste) Auslanderfahrungen sammeln. Viele sind von der Idee angetan »helfen zu wollen«. Sie wollen sich bewusst werden, in welche priviligierten Welt sie aufgewachsen sind und „die andere Seite ausprobieren“. Hier beginnt für uns erste Bildungsarbeit.

7) Welchen Nutzen haben die Partnerorganisationen im Süden von den Freiwilligeneinsätzen?

fsj kultur: .lkj) Sachsen-Anhalt e.V. unterstützt PartnerorganisationenEigentlich müsste die Frage lauten, welchen Nutzen haben wir. Wir ermöglichen es, jungen Menschen im Ausland Erfahrungen zu sammeln und ihre Kompetenzen auf- und auszubauen. Aber natürlich haben neben uns, auch unsere Partner-Organisiationen etwas davon uns, z.B. jährlich junge Menschen, die sich bei ihnen freiwillig engagieren.

8) Was bedeutet für euch ‘tieferes Reisen’?

Für uns bedeutet dies, sich intensiver mit einem Land, einer Region und den Menschen, die dort leben, auseinander zu setzen, kennenzulernen, zu verstehen und mit ihnen in den Austausch zu treten. Dabei ist es wichtig, dass wir uns dabei nicht zu wichtig nehmen und bestehende Machtverhältnisse reflektieren.

9) Was habt ihr in Zukunft vor?

Generell wollen wir unsere Formate im In- und Ausland beibehalten und geringfügig ausbauen und stabilisieren. Weiterhin ist es uns ein großes Anliegen, unsere Freiwilligen – egal ob sie im Inland oder im Ausland ihren Dienst absolvieren – für Themen wie Globales Lernen, Anti-Diskriminierung, Macht-Verhältnisse, Klassismus, Inklusion, Gender*, etc. zu sensibiliseren und die Jugendlichen anregen, sich intensiver mit diesen Themen auseinder zusetzen. Eine großes Vorhaben ist es weiterhin, die Freiwilligendienste inklusiv zu öffnen und zu schauen: Welche Zielgruppe sprechen wir an? Wer sind unsere Freiwilligen? Und für wen könnte der Dienst noch interessant sein? Wen schließen wir von unserem Angebot aus? Und wie können wir dem entgegen wirken?

Weitere Infos unter www.lkj-freiwilligendienste.de

Fotos © .lkj) Sachsen-Anhalt e.V.

Hast du schon einmal mit weltwärts oder einer anderen Organisation einen Freiwilligendienst absolviert? Wie waren deine Erfahrungen? Wir freuen uns auf deine Erlebnisse in den Kommentaren!

tiefer…länger…nachhaltiger

Von |2017-03-09T02:23:42+00:0008/03/2017|

Hinterlasse einen Kommentar, wir freuen uns!

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen, was mit Ihren Daten passiert, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Sie können Cookies in Ihrem Browser deaktivieren. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen