Tipps und Tricks – Wie du einen Langstreckenflug überlebst

Leider geht es manchmal nicht anders und die Reiseplanung erfordert einen Langstreckenflug. Wir haben an anderen Stellen schon über die Umweltbelastung, den CO2 Ausstoß und über Alternativen gesprochen, dieses Mal nähern wir uns dem Thema von einer pragmatischen Seite. Wer möchte schon am Zielort mit Rücken- und Knieschmerzen, Jetlag, verkatert, übermüdet, hungrig, durstig und gehetzt ankommen? Deshalb ganz exklusiv und von uns Expert_innen getestet:

Unsere Geheimtipps für Langstreckenflüge

Mit der richtigen Vorbereitung können schon einige Worst-Case-Szenarien ausgeschaltet werden. Im Blogpost zur Flugsuche haben wir schon ein paar Tipps gegeben, wie man einen günstigen Flug findet. Ein günstiges Ticket bedeutet oft, dass das Flugzeug nicht rappelvoll ist. Weitere wichtige Faktoren sind:

Flugzeiten

Langstreckenflug Tipps

Langstreckenflug Tipps

Ob Tag- oder Nachtflug ist reine Geschmacksache. Mit einem Zwischenstopp, bei dem man vielleicht noch eine Nacht einplant, kann ein Langstreckenflug wesentlich entspannter vonstattengehen. Am schlimmsten sind lange Wartezeiten an den Flughäfen beim Umsteigen. Gerade Flüge mit langen Transit Zeiten sind manchmal recht günstig, es gilt abzuwägen ob sich die Ersparnis auszahlt.

Die Airline

Quatar Airlines, Lufthanser und Etihad erhalten immer wieder gute Ratings. Manchmal sind Flüge mit den ‚besseren’ Airlines gar nicht oder nur marginal teurer als mit Billigfliegern. Dafür haben die MitarbeiterInnen bessere Arbeitsbedingungen, das Essen ist genießbar und eventuell hat man ein paar Zentimeter mehr Beinfreiheit.

Sitzplatzauswahl

Am bequemsten wäre es wohl in der First oder in der Business Class. Danach bieten viele Airlines noch eine „bessere“ Economy an oder man kann mit einem Aufpreis einen Sitz am Notausgang erwerben. Wer nicht bereit ist etwas aufzuzahlen, hat hoffentlich die Möglichkeit, sich vorab beim Online-Check-in einen Platz zu reservieren. Auf Seatguru kann man checken, wie die Sitzverteilung im jeweiligen Flugzeug ist, wo am meisten Beinfreiheit herrscht, wo die Toiletten sind, etc. Zu vermeiden sind Plätze in der Mitte (bei 3er Reihen), die letzten Reihen oder grundsätzlich Plätze, die zu nahe an den Toiletten sind (da herrscht oft viel Unruhe) und in den ersten Reihen der Economy trifft man gerne auf Familien mit Kleinkindern und Babys.

Bekleidung

Die wichtigste Regel: Bequemlichkeit vor Style. Die Temperatur im Innenraum des Flugzeugs kann stark variieren, also am besten mehrere Schichten anziehen. Ein großer Schal, extra dicke Socken, etwas für den Kopf (Haube oder Kapuze) können sehr hilfreich sein.

Ausrüstung

Ausrüstung

Was unbedingt ins Handgepäck sollte: Kissen oder Nackenkissen, Schlafmaske, Ohropax, Kopfhörer oder Ähnliches (z.B. noisecancelling earplugs), Wohlfühl-Toilettartikel (die Haut kann sehr austrocknen!), Unterhaltung (Handy, Tablet, Buch oder Kindle, etc.) und Dinge auf die man nicht verzichten will. Achtung: Elektronische Geräte voll aufladen!

Verpflegung

Ein kleiner Snack für Zwischendurch und eine (leere) Wasserflasche, die man sich von den Flugbegleiter_innen wieder auffüllen lassen kann, können sehr hilfreich sein.

Handgepäck

Wenn du nicht nur mit Handgepäck reist, gib so viel Gepäck auf wie irgendwie möglich. Weniger Handgepäck ist gleich weniger Stress. Der Platz im Flugzeug ist oft limitiert, auch weil viele Mitreisende das größtmögliche Gepäckstück mit an Board nehmen.

Los geht’s mit dem Flug…nun ein paar Tipps für unterwegs:

Pünktlichkeit

Rechtzeitig am Flughafen zu sein, erspart viel Stress, Schweiß und Nerven. Lieber eine halbe Stunde länger am Gate warten, als durch die Gänge zu hetzen und den eigenen Namen durch die Lautsprecher zu vernehmen.

Verpflegung während oder kurz vor dem Flug

Langstreckenflug Getränke3 Bier und etwas Blähendes mit viel Zwiebel noch vor dem Abflug? Du und deine Sitznachbarin werden garantiert darunter leiden. Im Flugzeug werden spezielle Diätwünsche meist vor den eigentlichen Speisen verteilt. Das Essen im Flugzeug ist ein wichtiger Zeitvertreib, darauf zu verzichten bedeutet auch, dass man mehr Zeit totzuschlagen hat. Just saying. Auch wenn der Service sehr gut ist, macht es Sinn, eine eigene immer gut gefüllte Wasserflasche bei sich zu haben. Dehydrierung macht vielen Menschen während des Langstreckenflüges zu schaffen. Zu Alkohol an Board gehen die Meinungen auseinander. Klar dehydriert man mit Alkohol noch mehr, allerdings erledigt sich das Problem mit dem Zeitvertreib beim Alkoholkonsum. Wer schon einmal in der Nähe von stark trinkenden Personen im Flugzeug gesessen ist, wird sich eventuell aus eigenem Antrieb zurückhalten. Dennoch, your body, your choice, nur anderen Fluggästen oder gar dem Flugpersonal soll man damit nicht auf die Nerven gehen.

Respektvoller Umgang

Die Tatsache, mit hunderten Personen viele Stunden in einer Blechbüchse eingesperrt zu sein, stresst uns alle. Dort gibt es die Armlehnendiebe*, die Rückenlehnenrumpler, die Dauerquatscher, die Gang-Fitness-Freaks, die Streit-Suchenden, die Tobsuchtsanfall-Kinder, die Säufer, die Anbaggerer und die Sitz-Liegeplatz-Suchenden. Viel kann man mit Ruhe und Gelassenheit deeskalieren, wenn es gar nicht geht, ist es am besten Hilfe vom Kabinenpersonal zu holen. Mit Glück erhält man einen anderen, vielleicht sogar besseren Sitzplatz. Gerade wenn man als Frau alleine reist, ist es selbstverständlich in Ordnung Bescheid zu geben, wenn man belästigt wird oder sich belästigt fühlt.

Ein respektvoller Umgang mit dem Boardpersonal sollte eine Selbstverständlichkeit sein und auch das Timing einer Bestellung sollte man bedenken.

*_innen soll es ja auch geben, die sind in dem Fall natürlich mitgemeint.

Pharmazeutika und medizinische Produkte

Auch hier gehen die Meinungen stark auseinander. Ein Thrombosestrumpf wird oft gegen geschwollene Füße empfohlen. Wem leicht übel wird, kann mit Magenschutz oder Anti-Übelkeitspillen geholfen werden. Für manche kann bei Stress, Schlaflosigkeit oder Flugangst ein leichtes Sedativum Wunder wirken. Aber Vorsicht: Die ersten Stunden nach der Einnahme können zu einer Desorientierung führen, weshalb es besser ist, das nur in Begleitung zu erwägen.

Bewegung

Die sogenannte Venenpumpe, das Wippen von Ferse auf Zehenspitzen, bewirkt, dass die Füße und Beine besser durchblutet werden. Durchstrecken und lockern der Muskeln und von verspannten Partien, zum Beispiel bei jedem Toilettengang, hilft, dass man sich wieder menschlich fühlt. Wanderungen durch die Gänge sind für die Mitreisenden eine eher nervige Angelegenheit.

Unterhaltung

Tipps LangstreckeMan kann die Zeit im Flugzeug auch als Zeit für sich selbst sehen und sich einem Unterhaltungsprogramm widmen, für das bisher keine Zeit war. Ob Buch, Film, Serie, Videospiel, oder aus dem Fenster schauen…ganz egal. Manche finden auch Arbeiten im Flugzeug sehr produktiv.

Gelandet – was nun?

Wenn die Maschine den Boden berührt, heißt es ausgiebig zu klatschen, danach kannst du sofort den Sitzgurt lösen und während das Flugzeug noch rollt, aufspringen, deine Mitreisenden mit Ellenbogen verdrängen und als erster das Gepäckfach öffnen und deine Tasche an dich nehmen. Dann gilt es sich gut durch den Gang zu drängen, um beim Öffnen der Türen bereit zu stehen.

Oder du lässt das alles besser, chillst noch ein wenig und freust dich auf ein Nickerchen in deiner Unterkunft.

Hast du noch einen weiteren Langstreckenflug-Lifehack? Was muss bei dir unbedingt mit an Board? Lass es uns in den Kommentaren wissen!

tiefer…länger…nachhaltiger

Von |2018-10-12T18:35:15+00:0011/10/2018|

Hinterlasse einen Kommentar, wir freuen uns!

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen, was mit Ihren Daten passiert, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Sie können Cookies in Ihrem Browser deaktivieren. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen