Packliste Zentralamerika – für Backpacker und Volunteers

Diese Packliste für Zentralamerika soll euch dabei helfen, alles notwendig einzupacken und alles überflüssige zuhause zu lassen. Das Ziel ist, so wenig, leicht und praktisch wie möglich zu packen. Die so genannten ‚Chicken-Busses‘ in Zentralamerika sind oft eng und sehr gut besucht. Ein riesiger und schwerer Rucksack behindert schon beim Einsteigen und ist schwierig zu verstauen.

Unsere Packliste Zentralamerika – für Backpacker, Langzeitreisende und Volunteers

In den Staaten Zentralamerikas (Panama, Costa Rica, Nicaragua, El Salvador, Honduras, Guatemala und Belize) herrscht, außer in den Höhenlagen, ein gemäßigtes bis heißes Klima vor. Dicke Jacken und Pullis, der warme Schlafsack, die Handschuhe und die dicken Socken sind in dieser ‚Packliste Zentralamerika‘ deshalb nicht zu finden.

Natürlich hängt es auch ein wenig davon ab, was auf der Reise nach Zentralamerika alles geplant ist. Wer gerne wandert und Berge besteigt, wird mit dieser Packliste nicht glücklich werden. Kein Problem – eine Packliste für Wander- und Bergbegeisterte ist schon in Vorbereitung – stay tuned!

Packliste Zentralamerika

Unsere persönliche Packliste: folgende Dinge haben wir in Zentralamerika dabei

Vorweg: man kann nie für ALLE möglichen Begebenheiten gerüstet sein! Deshalb gilt es, nur die Dinge mitzunehmen, die man realistischerweise auch wirklich unbedingt benötigt. Faustregel: alles was im letzten Monat nicht benutzt wurde bleibt zuhause!

 Die wichtigsten Begleiter auf jeder Reise

– Pass

– Maestro (Bankomatkarte) und Kreditkarte (ACHTUNG: neuerdings müssen Maestro Karten vor der Verwendung außerhalb der EU und der USA bei der Bank freigeschaltet werden!) Wir vertrauen seit Jahren auf die DKB-VISA Karte zum weltweit kostenfrei Bargeld beheben.

– Internationaler Führerschein / Führerschein

– Personalausweis / Studierendenausweis

– Impfpass

– Tauchausweis

Packliste Elektronik & Technik

– Mobiltelefon ohne SIM-Lock (z.B. Fairphone, Apple iPhone) mit Ladegerät/Ladekabel

Bei ‚Claro‘, ‚Tigo‘ und ‚Movistar‘ kann man in Zentralamerika Prepaid-Simkarten mit Datenguthaben erwerben.

Kindle Paperwhite

Asus Nexus 7

16GB Speicherstick

Kompaktkamera Panasonic Lumix mit Ladegerät

Apple MacBook Air (13 Zoll) + Ladegerät und Skin

Apple iPod Nano 16GB

In-Ear-Kopfhörer

Mini-Lautsprecher

Stecker-Adapter

Tauchcomputer

Stirnlampe

 Packliste praktische Utensilien

– Sarong (kann auch als Schal verwendet werden)

– Sonnenbrille

Reisehandtuch

– Baumwollschlafsack

Vorhängeschloss

Dry-bag

Stoffbeutel (für Schmutzwäsche, Schuhe, etc.)

Moskitonetz (vor allem für Malaria und Dengue Gebiete)

Packliste Bekleidung

Wichtig ist der Wohlfühlfaktor der Kleidung: es macht wenig Sinn, sich für eine Langzeitreise extra neu einzukleiden! Im Gegenteil, die Sachen, die man auch sonst gerne trägt, kleiden einen unterwegs auch am besten! In ‚Reiseverkleidungen‘ wie dem ‚Cargo-Safari-Look‘ fühlt man sich nur bedingt wohl – wir sprechen aus Erfahrung!

Wir empfehlen für 7 Tage zu packen, und unterwegs per Hand oder Wäscherei zu waschen.

– 2 Kurze Hosen oder Boardhorts

– 6 T-Shirts oder Oberteile

– 2 Sets Badebekleidung (Bikini, Boardshorts)

– 1 Longsleeve

– 1 Leichte lange Hose oder Jeans

– 7 Mal Unterwäsche

– 2 Paar Socken

– 1 Paar Flip-Flop oder Sandalen

– 1 Paar Leichte Sport- und Freizeitschuhe (auch für Vulkanbesteigung geeignet)

Zusätzliche Optionen für Ladies unterwegs:

– 1 Kurzer Rock

– 4 Tank-Tops

– 1 BH

– 1 Menstruationstasse

Wärmere Bekleidung

Kann man während der Anreise tragen und unterwegs bei Bedarf gegen Klimaanlagen (z.B. in Bussen) wieder verwenden:

Kapuzenjacke oder Pulli

Soft- oder Hardshell Jacke

Kosmetik

– Zahnbürste

– Zahnpasta

– Haarbürste

– Wattestäbchen

– Deodorant

– Frauen-Hygieneprodukte (Tampons oder Moon Cup)

– Nass-Rassierer

– Lippenbalsam

– Nagelset

– Handspiegel

– Duschgel oder Seife

– Haarshampoo und ggf. Haarpflege

Medikamente

Die meisten Medikamente erhält man ohne Rezept vor Ort, eine Basisausstattung ist daher ausreichend. Es macht Sinn, sich vor allem für die Krankheitsfälle zu rüsten, für die man auch im Alltag ‚zu Hause‘ am ehesten anfällig ist und hauptsächlich die Medikamente mitzunehmen, die man im letzten Jahr verwendet hat. Die folgende Auflistung ist deshalb nur als Anregung zu verstehen:

– Medikamente die ständig eingenommen werden müssen (z.B. Anti-Baby Pille, Medikamente gegen Allergien)

– Kleines Erste-Hilfe Set (Pflaster, sterile Wundkompressen, Tape, Mullbinden, elastische Fixierbinde)

– Fieberthermometer

– Insektenschutzmittel

– Sonnenschutzmittel

– Flüssigkeits-und Elektrolytersatz

– Lariam oder Malarone Tabletten (Standby)

– Breitbandantibiotikum (z.B. Ziproxin)

– Mittel gegen Grippe, Fieber und Schmerzen (z.B. Aspirin, Parkemed, Wick-Daymed)

– Mittel gegen Durchfall (z.B. Immodium)

– Wundsalbe und Salbe gegen Hautausschlag, Insektenstich (z.B. Bepanthen, Fenistil)

Hier gibt es eine kleine Anleitung welche Mittel für welche Beschwerden verwendet werden können.

 

Wir haben versucht, bei der Bekleidung nur auf Produkte von Firmen zu verlinken, die von der Green Clothes Kampagne als unbedenklich eingestuft wurden. Leider ist das ein sehr schwieriges Unterfangen! Die Clean Clothes Website und Story of Stuff sind auf jeden Fall einen Besuch wert.

Eine faire Alternative zu den Marktriesen bietet das Portal Fairmondo*; oder ihr könnt beim Einkauf über Gooding* direkt Vereine, Projekte oder Organisationen (also zum Beispiel auch uns) unterstützen.

 


 

*Die Links zu Fairmondo, Gooding und Amazon sind Affiliate Links – das bedeutet wir verdienen (auch wenn nach dem Einstieg über DeeperTravel bzw. der Packliste Zentralamerika etwas anderes gekauft wird) einen kleinen Prozentsatz. Wir haben zu ähnlichen Produkten verlinkt, die wir auch verwenden – aber die Links sind nicht unbedingt Kaufempfehlungen! Im Gegenteil, wir plädieren für einen minimalistischen Lebensstil, ein Grundgedanke dabei ist, sich sehr gut zu überlegen was man wirklich braucht, was man ausleihen oder gebraucht erwerben kann und ob die Dinge die man besitzt, nicht schon ausreichend sind.

 

Was packt ihr auf Reisen ein, habt ihr Ergänzungen für die Packliste Zentralamerika? Habt ihr Tipps für Tauschbörsen oder Ähnliches für Reiseutensilien? Die Kommentarfunktion ist offen!

 

tiefer…länger…nachhaltiger

Von |2018-03-05T22:41:59+00:0007/12/2014|

Hinterlasse einen Kommentar, wir freuen uns!

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen, was mit Ihren Daten passiert, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Sie können Cookies in Ihrem Browser deaktivieren. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen